Zusammen für den KFC!

500000
201000

KFC erkämpft sich einen verdienten 2:1-Heimsieg gegen Hilden

Treue. Liebe. Tradition.

Der KFC Uerdingen hat sein Heimspiel gegen den VfB 03 Hilden mit 2:1 (1:0) gewonnen. Terada (40.) und Lipinski (54.) brachten den KFC mit 2:0 in Führung. Der Anschlusstreffer von Demir (59.) machte das Spitzenspiel in der Grotenburg dann noch einmal spannend.

Im Vergleich zum Auswärtssieg in Essen gab es beim KFC zwei personelle Umstellungen. Für Kenia und Mouadden rückten Odenthal und Rizzo in die Startformation.

Beide Mannschaften war die Wichtigkeit der Begegnung von Beginn an anzumerken. So spielte sich die Partie in der Anfangsphase überwiegend im Mittelfeld ab, da beide kein zu großes Risiko gehen wollten.
Nach gut 20 Minuten erspielten sich die Uerdinger die erste gute Möglichkeit. Lipinski setzte sich herrlich auf der rechten Seite durch und bediente Rizzo in der Mitte, der von der Strafraumgrenze aus nur knapp rechts am Tor der Gäste vorbeischoss.

Auf der anderen Seite vergab Weber kurz darauf für den VfB aus aussichtsreicher Position.
In der 23. Minute musste KFC-Trainer Voigt verletzungsbedingt wechseln. Für den angeschlagenen Zimmermann kam Iwata.

Die Partie blieb ausgeglichen und Torgelegenheiten blieben weiterhin eher die Ausnahme. In der 40. Minute gingen die Uerdinger dann aber doch in Führung. Nach klugem Zuspiel von Rizzo schlug Terada einen Haken und versenkte den Ball aus etwa neun Metern zum 1:0 in die rechte Torecke.
Kurz vor der Halbzeit hatte Terada sogar noch das 2:0 auf dem Fuß, sein Abschluss landete aber knapp links am Tor vorbei.

Auch nach der Pause blieb die Begegnung sehr intensiv, aber zunächst ohne große Strafraumszenen.
In der 54. Minute zog Lipinski nach einem starken Dribbling von der Strafraumgrenze aus ab und traf mit einem leicht abgefälschten Schuss zum viel umjubelten 2:0. Die Antwort der Gäste folgte leider sehr zeitnah. Nur fünf Minuten später verkürzte Demir nach Vorlage von Weber per Kopf auf 2:1.

Beflügelt durch das Tor versuchte sich der VfB Hilden, noch einmal aufzubäumen. Der KFC nahm den Kampf aber an und stemmte sich mit aller Kraft dagegen. Beide Mannschaften kamen in der Schlussphase noch zu hochkarätigen Chancen, doch beide Torhüter konnten sich mehrfach auszeichnen.

Am Ende siegte der KFC dank einer auch kämpferisch starken Leistung insgesamt verdient mit 2:1 und holte damit drei weitere wichtige Punkte.

Highlights

Interviews

Interview mit Maximilian Funk

Interview mit Robin Udegbe

Interview mit Alexander Voigt

16.10.2022-15:00
Halbzeit: 1-0
KFC Uerdingen
2
VfB 03 Hilden
1
Endergebnis
Karten
29'
Gelbe Karte
33'
Gelbe Karte
90'
+2
Aufstellungen
KFC Uerdingen
Ersatzspieler
90'
14
D
23'90'
65'
VfB 03 Hilden

Karten für Heimspiele

Fanartikel entdecken

Cookie Consent mit Real Cookie Banner P