Neuer Vorstand des KFC Uerdingen stellt sich vor

Der neue Vorstand des KFC Uerdingen 05 e.V. hat sofort nach seiner Ernennung die Arbeit aufgenommen, den Verein handlungsfähig zu machen und einen Spielbetrieb in der Regionalliga zu ermöglichen. „Mir ist wichtig, dass wir alle gemeinsam – Vorstand, Verwaltungsrat, Mitarbeiter, Mitglieder, Fans, Politik und Sponsoren – ein Team werden, um den KFC aus dieser Krise zu führen. Nur gemeinsam werden wir den Neustart meistern“, sagt Damien Raths, der künftig den Vorsitz des Vorstandes bekleidet. Seine Amtskollegen sind Andreas Scholten (stellv. Vorsitzender), Christoph Lenz und Sven Hartmann.

„Unsere ersten Aufgaben werden sein, Gespräche mit Sponsoren und den Gläubigern des Klubs zu führen, um handlungsfähig zu sein“, betont Raths. „Gleichzeitig müssen wir schnellstmöglich eine gesunde Basis für den Sportlichen Bereich und die Jugendabteilung schaffen. In der Stadt Krefeld und Umgebung habe ich bereits eine große Hilfsbereitschaft für den KFC wahrgenommen. Wir freuen uns auf die Gespräche.

Die vier Vorstandsmitglieder im Detail:

Damien Raths (35) ist Gründer und Besitzer von Raths Sportmanagement. Die Firma ist im internationalen Sport in den Bereichen Marketing, Sponsoring, Merchandising, TV-Rechte und Investitionen tätig. Raths ist ehemaliger luxemburger Junioren-Nationalspieler und hat einige Jahre in der 1. Liga des Landes gespielt. „Ich möchte meine Kontakte zu vielen internationalen Profi-Vereinen und Unternehmen einbringen, um beim KFC gemeinsam mit meinen Vorstandskollegen eine Basis zu schaffen, damit der Verein strukturell zukunftsfähig ist.“ Er ist verantwortlich für die Themenbereiche Sport, Marketing, Sponsoring, Vereinsentwicklung und Personal.

Andreas Scholten (39) arbeitet hauptberuflich als Führungskraft in einem Telekommunikationsunternehmen. Der gebürtige Krefelder begleitet den KFC bereits seit 18 Jahren in verschiedenen Funktionen. Er wird künftig die Bereiche Stadion, Verbandsarbeit, Spielbetrieb und Ticketing verantworten. „Der KFC liegt mir sehr am Herzen, weshalb es für mich keine Frage war, Verantwortung zu übernehmen“, betont Scholten. „Vor allem das Thema Stadion wird in der kommenden Zeit ein sehr wichtiges für mich sein.“

Christoph Lenz (42) ist in einem Energieversorgungsunternehmen tätig. Lenz, der in Krefeld geboren und wohnhaft ist, war in der Vergangenheit bereits 19 Jahre für den KFC aktiv. Er wird die Bereiche Jugend, Organisation, Mitgliederwesen und Fanangelegenheiten betreuen. „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit diesem engagierten Team, mit dem man positiv in die Zukunft des KFC Uerdingen blicken kann. Mitglieder und Fans bilden das Rückgrat unseres Vereins und ich sehe es als meine Aufgabe, daraus wieder eine Einheit zu formen.“

Sven Hartmann (44), geboren in Krefeld, ist geschäftsführender Gesellschafter eines Software-Entwicklungsunternehmens. „Durch meine 17-jährige Berufserfahrung kann ich meine Expertise in verschiedenen Bereichen wie Finanzen und Digitalisierung in den Verein einbringen. Darüber hinaus habe ich den KFC seit den späten 90er Jahren in verschiedenen ehrenamtlichen Funktionen und zuletzt als Sponsor unterstützt.“ Hartmann ist für die Bereiche Finanzen, Medien und Digitalisierung zuständig.

Das Foto zeigt (v.l.n.r.) Christoph Lenz, Sven Hartmann, Andreas Scholten und Damien Raths.

P