Liga-Partner

Die bisherigen Duelle mit Magdeburg

Am Freitag um 19:00 Uhr gastiert der KFC Uerdingen beim 1. FC Magdeburg. Im Vorfeld der Partie blicken wir noch einmal auf die bisherigen Begegnungen zwischen beiden Vereinen zurück.

Der gemeinsame Weg

Beide Vereine spielten in der Saison 2001/2002 gemeinsam in der Regionalliga Nord. In der aktuellen Spielzeit stehen sich beide Clubs erstmals in der 3. Liga gegenüber und einmal kreuzten sich die Wege von Magdeburg und Uerdingen im DFB-Pokal.

Die bisherige Bilanz

Bislang gab es insgesamt vier Pflichtspiele zwischen den beiden Clubs (2x Regionalliga Nord, 1x 3. Liga, 1x DFB-Pokal). Die Bilanz aus Sicht des KFC lautet ein Sieg, zwei Unentschieden und eine Niederlage.

Das erste Duell

Das erste Pflichtspiel zwischen beiden Mannschaften fand am 29. August 1998 im Rahmen der 1. Runde des DFB-Pokals statt. Die Uerdinger siegten vor 3.226 Zuschauern im Magdeburger Ernst-Grube-Stadion mit 2:1 (0:1), taten sich als Zweitligist aber lange sehr schwer gegen den damaligen Nordost-Regionalligisten. Der 1. FC bestimmte die Partie über weite Strecken und ging sogar durch Dirk Hannemann in Führung (15.). Doch nach der Pause drehte der KFC die Partie noch durch Treffer von Miroslaw Spizak (68.) und Jörg Scherbe (81. Foulelfmeter).

Die letzten Aufeinandertreffen

Beim Hinspiel am 4. Oktober 2019 in Düsseldorf trennte man sich torlos 0:0.
Das letzte Gastspiel des KFC in Magdeburg am 20. Oktober 2001 endete 2:2. Nach der Uerdinger Führung durch Anton Vriesde (10.) drehte der FCM die Partie zunächst durch Waldemar Koc (31.) und Marcus Rasche (61.), ehe Thorsten Schmugge per Foulelfmeter noch zum 2:2 ausgleichen konnte (83.).

Alle Pflichtspiele in der Übersicht

29.08.1998 Magdeburg - Uerdingen 1:2

20.10.2001 Magdeburg - Uerdingen 2:2
19.04.2002 Uerdingen - Magdeburg 0:2

04.10.2019 Uerdingen - Magdeburg 0:0

Duelle vor der Wiedervereinigung

Im Sommer 1988 traf man in der sog. Intertoto-Runde aufeinander, einem von der UEFA ausgerichteten Turnier mit internationalen Freundschaftsspielen. Gespielt wurde in mehreren Vierergruppen, dessen jeweiligem Sieger ein Preisgeld winkte. Am 26. Juni 1988 gastierten die Uerdinger im Magdeburger Ernst-Grube-Stadion und siegten vor 11.000 Zuschauern mit 2:1. Holger Fach (10.) und Frank Kirchhoff (79.) trafen für die Uerdinger. Den zwischenzeitlichen Ausgleich für den FCM erzielte Markus Wuckel (45.). Das Rückspiel am 2. Juli 1988 wurde in der Jahnkampfbahn in Kaldenkirchen ausgetragen. Wolfgang Funkel (16.) und Reinhold Mathy (88.) sorgten für einen 2:0-Erfolg der Uerdinger.
Gut ein Jahr später, 22. Juli 1989 gastierte der 1. FC Magdeburg noch einmal zum damals traditionellen Saisoneröffnungsspiel am Löschenhofweg. Die Partie vor 6.000 Besuchern endete nach Treffern vom Magdeburger Peter Köhler (58.) und vom Uerdinger Horst Steffen (77.) 1:1 unentschieden.

Der FCM zu Besuch im damaligen Uerdingen-Fan-Shop im Horten an der Rheinstraße.

Gemeinsame Spieler und Trainer

Andreas Golombek, Asterios Karagiannis, Jan Kirchhoff und Heiko Laessig waren für beide Clubs aktiv. Stefan Krämer und Claus-Dieter Wollitz trainierten sowohl den KFC als auch den FCM.

P