Zusammen für den KFC!

500000
165000

Die bisherigen Duelle mit dem MSV Duisburg

Treue. Liebe. Tradition.

Wir blicken auf die bisherigen Begegnungen zwischen Uerdingen und dem MSV Duisburg zurück.

Der gemeinsame Weg

Vier Jahre verbrachten beide Vereine gemeinsam in der Bundesliga (1975/76, 1979 bis 1981, 1994/95) und ein Jahr in der 2. Bundesliga (1982/83). Zudem traf man zwei Jahre in der 3. Liga (2019-2021), einmal im DFB-Pokal (1991) und zweimal im Niederrheinpokal (2016, 2021) aufeinander.

Die bisherige Bilanz

Bislang gab es insgesamt 17 Pflichtspiele zwischen Uerdingen und Duisburg (8x Bundesliga, 2x 2. Bundesliga, 4x 3. Liga, 1x DFB-Pokal, 2x Niederrheinpokal). Die Bilanz aus Sicht des KFC lautet drei Siege, vier Unentschieden und zehn Niederlagen.

Das erste Duell

Erstmals traf man am 6. Dezember 1975 in der Krefelder Grotenburg-Kampfbahn aufeinander. Vor über 20.000 Zuschauern waren die Uerdinger als Bundesliga-Aufsteiger chancenlos gegen die routinierten Zebras und unterlagen klar mit 0:4. MSV-Stürmer Ronald Worm erzielte in dieser Partie drei Tore (7., 87., 89.). Zudem traf Lothar Schneider für Duisburg (48.). Die letzten 20 Minuten mussten die Uerdinger zu zehnt auskommen, da sich Heinz Mostert verletzt hatte und das Auswechselkontingent bereits ausgeschöpft war.

Die letzten Aufeinandertreffen

Zuletzt traf man am 12. Mai 2021 im Viertelfinale des Niederrheinpokals aufeinander. Da sich der KFC damals noch Hoffnungen auf den Klassenerhalt in der 3. Liga machte, wurden bei dieser Partie in Velbert einige Stammspieler geschont und durch A-Jugendliche ersetzt. Daher siegte der MSV seinerzeit auch deutlich mit 5:0. Kurz vor der Pause brachte Stoppelkamp die Gäste per Elfmeter mit 1:0 in Führung. In der 2. Halbzeit waren die nach einer Roten Karte für Girdvainis dezimierten Uerdinger dann chancenlos und der MSV erzielte vier weitere Tore durch Stoppelkamp (2x), Tomic und Ademi.

Das letzte Gastspiel der Duisburger in der Grotenburg war das Achtelfinale im Niederrheinpokal am 9. Oktober 2016. Dabei hatten die Duisburger als Drittligist große Mühe ihrer Favoritenrolle gegen den Oberligisten KFC Uerdingen gerecht zu werden und siegten erst durch ein spätes Tor von Simon Brandstetter (89.).

Alle Pflichtspiele in der Übersicht

06.12.1975 Uerdingen – Duisburg 0:4 (Bundesliga)
12.06.1976 Duisburg – Uerdingen 2:0 (Bundesliga)

24.11.1979 Duisburg – Uerdingen 2:2 (Bundesliga)
02.05.1980 Uerdingen – Duisburg 1:1 (Bundesliga)

18.10.1980 Uerdingen – Duisburg 4:1 (Bundesliga)
03.04.1981 Duisburg – Uerdingen 3:2 (Bundesliga)

24.08.1982 Duisburg – Uerdingen 0:1 (2. Bundesliga)
29.01.1983 Uerdingen – Duisburg 1:3 (2. Bundesliga)

28.03.1991 Uerdingen – Duisburg 1:4 (DFB-Pokal)
20.08.1994 Uerdingen – Duisburg 1:1 (Bundesliga)
17.02.1995 Duisburg – Uerdingen 2:0 (Bundesliga)

09.10.2016 Uerdingen – Duisburg 0:1 (Niederrheinpokal)

04.11.2019 Duisburg – Uerdingen 2:0 (3. Liga)
17.06.2020 Uerdingen – Duisburg 1:1 (3. Liga)
24.10.2020 Duisburg – Uerdingen 0:2 (3. Liga)
28.02.2021 Uerdingen – Duisburg 1:2 (3. Liga)

12.05.2021 Uerdingen – Duisburg 0:5 (Niederrheinpokal)

Gemeinsame Spieler & Trainer

Ailton, Dirk Bremser, Werner Buttgereit, Ilia Gruev, Joachim Hopp, Mohamadou Idrissou, Connor Krempicki, Mario Krohm, Georges N’Doum, Tanju Öztürk, Gustav Policella, Kolja Pusch, Thomas Puschmann, Toni Puszamszies, Hannes Reinmayr, Axel Schmidt, Christopher Schorch, Maurice Schumacher, Hans Sondermann, Mirosław Spizak, Horst Steffen, Marcus Wedau und Oliver Westerbeek waren für beide Clubs aktiv.
Rolf Schafstall, Siegfried Melzig, Friedhelm Funkel und Norbert Meier trainierten sowohl Uerdingen als auch Duisburg.

Am 20. August 1994 trennten sich Uerdingen und Duisburg 1:1.

Karten für Heimspiele

Fanartikel entdecken

Cookie Consent mit Real Cookie Banner P