KFC gewinnt mit 2:1 bei der SpVg Schonnebeck

Treue. Liebe. Tradition.

Der KFC Uerdingen hat sein Auswärtsspiel bei der SpVg Schonnebeck mit 2:1 (2:1) gewonnen. Rizzo (6.) und Touratzidis (16. Foulelfmeter) sorgten für eine frühe Uerdinger Führung. Das 1:2 für die SpVg erzielte Küper in der 19. Minute.

KFC-Trainer John setzte auf dieselbe Startelf wie beim Heimsieg vor gut zwei Wochen gegen Ratingen.

Die Uerdinger kamen direkt gut ins Spiel und gingen bereits in der 6. Minute mit der ersten Chance der Partie in Führung. Nach einer Hereingabe von Schlösser vollstreckte Rizzo aus dem Rückraum zum 1:0.
Der KFC legte sofort nach und drängte auf einen weiteren Treffer. In der 11. Minute verpasste Rizzo nach schönem Zuspiel von Gonda das 2:0. Dieses fiel aber bereits zwei Minuten später, als Rizzo im Schonnebecker Strafraum gelegt wurde und Touratzidis den fälligen Foulelfmeter sicher verwandelte.
Den Gastgebern glückte in der 19. Minute, mitten in der weiter anhaltenden Druckphase der Uerdinger, der zu diesem Zeitpunkt überraschende Anschlusstreffer. Nach einem geschickten Steckpass umkurvte Küper KFC-Torwart Gomoluch und traf zum 1:2.
In der Folge wurden die Hausherren stärker und fanden ebenfalls ins Spiel. Der KFC war allerdings das Team, mit der nächsten guten Chance. Diese hatte Gonda in der 33. Minute, doch SpVg-Keeper Lingk lenkte den Schuss des Japaners gerade noch um den Pfosten.
Kurz vor der Halbzeit konnte sich der Schonnebecker Torhüter auch noch einmal gegen Rizzo auszeichnen und hielt seine Mannschaft im Spiel.

Beide Teams kamen unverändert aus der Pause und der KFC hatte unmittelbar nach Wiederanpfiff die nächste Großchance, doch Touratzidis vergab freistehend vor Schlussmann Lingk.
Auf der anderen Seite scheiterte Küper in der 50. Minute am zweiten Pfosten stehend ebenfalls aus aussichtsreicher Position.
In der 65. Minute rettete KFC-Keeper Gomoluch gegen einen Kopfball von Küper.
Die Schwalben drängten auf den Ausgleich und hatten nun mehr vom Spiel, aber die Uerdinger blieben ebenfalls durch Konter gefährlich, wie in der 79. Minute, als Schlösser auf SpVg-Torwart Lingk zulief, sich dann aber für einen unsauberen Querpass auf Gonda entschied, statt selbst die Entscheidung herbeizuführen.
Die Uerdinger überstanden auch die Schlussoffensive der Schonnebecker und durften sich so am Ende über drei weitere wichtige Punkte freuen.

03.12.2023-15:00
Halbzeit: 1-2
Schonnebeck
1
KFC Uerdingen
2
Endergebnis

Karten für Heimspiele

Fanartikel entdecken

Cookie Consent mit Real Cookie Banner P