Zusammen für den KFC!

500000
201000

Der KFC siegt 1:0 bei Spitzenreiter Velbert

Treue. Liebe. Tradition.

Der KFC Uerdingen hat sein Auswärtsspiel bei Tabellenführer SSVg Velbert mit 1:0 (0:0) gewonnen. Den entscheidenden Treffer erzielte Lipinski in der 70. Minute.

Im Vergleich zum Heimspiel gegen St. Tönis kam es beim KFC gleich zu fünf personellen Veränderungen in der Startelf. Für Kenia, Odenthal, Rau, Weggen und Yeboah begannen diesmal M´Bengue, Beric, Francis, Meißner und Funk.

Die Uerdinger starteten stark ins Spiel. Bereits nach zwei Minuten kombinierte sich der KFC über die rechte Seite in den Velberter Strafraum, Weber legte auf Rizzo ab, der den Ball aus elf Metern freistehend knapp über das Tor jagte. Die Uerdinger blieben zunächst das spielbestimmende Team und kamen nach einer Viertelstunde zu einer weiteren guten Möglichkeit durch Francis. Der Winterneuzugang hielt von halblinks drauf, doch SSVg-Keeper Lenz hielt.

Erst in der Folge fanden die Gastgeber langsam besser ins Spiel. In der 28. Minute verpasste Mehling nach einem Angriff über die rechte Seite aus kurzer Distanz die Führung für den Tabellenführer. Die Partie war nun wesentlich ausgeglichener, auch wenn der KFC in der Offensive mehr Akzente setzen konnte. In der 38. Minute gab es aber einen Schockmoment für die Uerdinger, als Evers den Ball am eigenen Strafraum verlor und Remmo den Ball frei vor Udegbe rechts neben den Pfosten setzte. Kurz vor der Pause versuchte es noch einmal Francis mit einem Schuss von der linken Strafraumkante aus, aber wieder konnte Lenz zur Ecke klären.

Nach der Pause wurde die SSVg aktiver und die Partie recht ausgeglichen. In der 54. Minute vergab der Velberter Hilger die bis dahin beste Möglichkeit, als er völlig freistehend aus einem Meter rechts am Uerdinger Tor vorbeischoss. Nach einer Stunde kam auf Uerdinger Seite Terada für Francis und der KFC erhöhte nun noch einmal den Druck. In der 63. Minute kam der KFC zu einer Doppelchance. Zunächst prüfte Rizzo den Velberter Torwart Lenz, dessen Faustabwehr Beric knapp neben den linken Pfosten setzte. In der 69. Minute folgte die nächste Großchance durch Weber, der nur hauchdünn die Führung verpasste.

In der 70. Minute fiel dann aber endlich das verdiente Tor für die Uerdinger. Nach Vorarbeit von Terada traf Lipinski in die linke Ecke zum 1:0. In der 84. Minute hatte der eingewechselte Odenthal noch die große Gelegenheit, auf 2:0 zu erhöhen, als er alleine auf das Velberter Tor zulief, doch Keeper Lenz bekam gerade noch seine Hand hoch und lenkte den Ball zur Ecke. Am Ende blieb es aber vor den 960 Zuschauern in der IMS Arena beim verdienten 1:0-Erfolg der Uerdinger.

Interview mit Dmitry Voronov

26.03.2023-15:00
Halbzeit: 0-0
SSVg Velbert
0
KFC Uerdingen
1
Endergebnis
Karten
86'
Gelbe Karte
Gelbe Karte
88'
Aufstellungen

Karten für Heimspiele

Fanartikel entdecken

Cookie Consent mit Real Cookie Banner P