2:1 Niederlage im Testspiel beim TuS Königsdorf

Treue. Liebe. Tradition.

Der KFC Uerdingen hat sein viertes Testspiel beim Mittelrheinligisten TuS BW Königsdorf unglücklich mit 1:2 (1:1) verloren.

Nach der Anfangsviertelstunde bestimmten die Uerdinger über weite Phasen die Partie und erspielten sich einige gute Möglichkeiten. Nach einer Flanke von Beric hatte zunächst Talarski die Führung auf dem Fuß, scheiterte aber aus 20 Metern an Keeper Häck (15.). Wenig später vergab Mouadden aus spitzem Winkel (20.).
In der 24. Minute leitete ein Ballverlust einen Konter der Gastgeber ein, den Kapitän Hein eiskalt zum 1:0 abschloss.
Der KFC blieb auch nach dem Rückstand die aktivere Mannschaft und kam nach gut einer halben Stunde zum verdienten 1:1 durch Mouadden.

Auch nach der Pause waren die Uerdinger die spielbestimmende Mannschaft, versäumten es aber, trotz zahlreicher Möglichkeiten, in Führung zu gehen.
Die beste Möglichkeit im zweiten Durchgang hatte der eingewechselte Lipinski mit einem Pfostenschuss in der 53. Minute.
Der Aufsteiger aus Frechen-Königsdorf zeigte sich dagegen sehr effektiv und nutzte gleich seine erste Torchance nach der Pause in der 82. Minute zum 2:1-Siegtreffer. Torschütze war erneut Hein.

Am kommenden Mittwoch steht nun um 19:00 Uhr das Testspiel beim SV Oppum an, bevor am Freitag in Linn mit dem SV Bergisch Gladbach der nächste Oberligist wartet.

Aufstellung KFC: Udegbe (46. Meißner) – Berić (60. Yeboah), Kadiata (46. Funk), Zimmermann, Iwata (66. Do), Kretschmer (66. Kenia), Evers (66. Hasal), Talarski (46. Odenthal), Baek (46. Lipinski), Mouadden, Blank (46. Terada)
Tore: 1:0 Hein (24.), 1:1 Mouadden (32.), 2:1 Hein (82.)

Tickets fürs nächste Heimspiel

Tageskarten für die nächsten Heimspiele bestellen.

Fanartikel entdecken

Entdecke jetzt die Kollektion im KFC-Shop.

P