Spiel in Wuppertal abgesagt!

+++ UPDATE +++

Das Spiel in Wuppertal fällt aus! Soeben wurde uns aus Wuppertal mitgeteilt, dass das Spiel leider aufgrund des unerwarteten Wintereinbruchs nicht stattfinden kann. Ein Nachholtermin wird zeitnah bekannt gegeben.

Das Sportliche

  • "Wir wissen, was dieses Spiel für Fans und Umfeld für eine Bedeutung hat. Daher wollen wir alles geben was drinsteckt," sagt KFC-Coach Alex Voigt. "Wir wollen das bestmögliche rausholen. Dass es schwierig wird, wie jede Woche, ist selbstredend - aber ich glaube, dass wir mit gestärktem Selbstvertrauen nach Wuppertal fahren und hoffentlich den mitgereisten Fans etwas bieten können - und zwar in Form von etwas Zählbarem."
  • Neben den langzeitverletzten Fladung, Augusto, Karakas fällt auch Terada weiterhin verletzungsbedint aus. Tim Brdaric musste sich am Freitag ebenso krankheitsbedingt vom Training abmelden und wird in Wuppertal nicht spielen können.

Der Gegner

  • Der Wuppertaler SV liegt vor dem 32. Spieltag mit 60 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz.
  • Das Team von Trainer Björn Mehnert spielt eine herausragende Saison und holte sich nach einer konstant starken Hinrunde (mit nur einer Niederlage) die Herbstmeisterschaft. Ins neue Jahr startete der WSV dann aber mit zwei Niederlagen gegen die direkten Konkurrenten Rot-Weiss Essen und Fortuna Köln, wodurch er Einiges an Boden im engen Rennen um den Aufstieg einbüßte.
  • Auf die Meisterschaft hat der WSV inzwischen nur noch Außenseiterchancen, obwohl die Mannschaft nach dem Fehlstart ins neue Jahr schnell wieder an die Form der Hinrunde anknüpfen konnte. In den letzten sieben Ligaspielen leisteten sich die Rot-Blauen nur noch eine Niederlage im Heimspiel gegen Bonn (0:3).
    Am vergangenen Samstag erkämpfte sich der WSV im direkten Duell beim Tabellennachbarn Rot-Weiß Oberhausen ein 1:1.
  • Nach Spitzenreiter Preußen Münster stellt Wuppertal mit nur 22 Gegentoren statistisch gesehen die beste Defensive der Liga.
  • Bester Torschütze der Mannschaft ist Roman Prokoph, der mit zehn Treffern fast ein Fünftel aller WSV-Tore erzielte. Allein in der Rückrunde traf der Stürmer siebenmal, blieb in den letzten drei Partien allerdings ohne Torerfolg.

Der Schiedsrichter

  • Die Partie am Samstag wird vom Unparteiischen Alexander Erst aus Schwerte gepfiffen, der in dieser Saison bereits das Auswärtsspiel beim 1. FC Köln II geleitet hat.
  • Seine Assistenten an der Seitenlinie sind Jörn Schäfer und Julian Engelmann.

Die bisherige Bilanz

  • Bislang gab es zwischen Uerdingen und Wuppertal insgesamt schon 21 Pflichtspiele (8x 2. Bundesliga, 4x Regionalliga Nord, 5x Regionalliga West, 2x Oberliga Niederrhein, 2x Niederrheinpokal). Aus Sicht des KFC lautet die Bilanz: acht Siege, fünf Unentschieden und acht Niederlagen.
  • Erstmals traf man am 22. August 1971 in der Krefelder Grotenburg aufeinander. Der WSV siegte in der damals zweitklassigen Regionalliga West gegen den Aufsteiger Uerdingen klar mit 4:1 und stieg am Ende einer beeindruckenden Saison in die Bundesliga auf.
  • Im Hinspiel in der laufenden Saison am 23. Oktober 2023 in Velbert unterlag der KFC unglücklich mit 0:2 durch zwei späte Gegentore von Königs (80.) und Rodrigues Pires (90.+5 Elfmeter).
  • Das letzte Aufeinandertreffen im Stadion am Zoo war das Endspiel um den Niederrheinpokal am 25. Mai 2019. Der KFC setzte sich in einem engen Spiel dank der Treffer von Rodriguez und Osawe mit 2:1 durch und qualifizierte sich durch den Gewinn des Landespokals für den DFB-Pokal.

Das Wetter

  • In Wuppertal werden am Samstag Temperaturen um die 8 Grad und teilweise bewölkter Himmel erwartet.

Übertragungen/Social Media

  • Radio BlauRot überträgt die Begegnung live und in ganzer Länge.
  • Zudem bietet Soccerwatch einen Stream von der Partie: https://soccerwatch.tv/spiel/135831
  • Wir halten euch über Social-Media (Facebook, Instagram & Twitter) rund um das Spiel auf dem Laufenden. Der Hashtag zum Spiel lautet #WSVKFC
P