Informationen zum Pokalspiel in Dingden

In dieser Woche gibt es keine Verschnaufpause - schon am Dienstag (19.30 Uhr) geht's für unsere Mannschaft im Niederrheinpokal weiter. Gastgeber in der dritten Runde ist Blau-Weiß Dingden auf dem Sportplatz Dingden am Mumbecker Bach in Hamminkeln.

Tickets für die Begegnung sind an der Abendkasse erhältlich. Eintrittspreise: Erwachsene (ab 18) 10 Euro, Rentner, Studenten, Menschen mit Behinderung, Jugendliche ab 16 Jahren 5 Euro. Unter 16 Jahren ist der Eintritt frei.

Einlass ist ab 18.30 Uhr. Für dieses Spiel gilt die 2G-Regelung. Ein entsprechender Nachweis ist am Eingang vorzuzeigen. Die Zufahrt zum Sportplatz erfolgt ausschließlich über den Höingsweg.

Der Gegner

Der SV Blau-Weiß Dingden 1920 spielt in der Landesliga Gruppe 2 und liegt dort nach 13 Spielen mit 22 Punkten auf dem 6. Tabellenplatz.
Am letzten Spieltag am vorletzten Sonntag unterlag das Team von Trainer Dirk Juch mit 0:1 beim PSV Wesel-Lackhausen.
In der Saison 2011/12 traf Blau-Weiß Dingden schon einmal im Niederrheinpokal auf den KFC Uerdingen. Die Uerdinger siegten dabei am 17. August 2011 mit 4:1 am Höingsweg durch Treffer von Jonas Kremer (2), Jochen Höfler und Musa Celik.

Der Schiedsrichter

Geleitet wird die Partie am Dienstag vom Unparteiischen Sven Heinrichs.
Ihm assistieren Matti Lambertz und Marlon Bruchhausen.

Das Wetter

In Hamminkeln werden am Dienstag Temperaturen um die 6 Grad und vereinzelte Schauer erwartet.

Der Niederrheinpokal

Der Niederrheinpokal wird vom Fußballverband Niederrhein (FVN) ausgetragen und beschränkt sich auf die Vereine aus dem Verbandsgebiets des FVN. Die Clubs der 3. Liga, der Regionalliga West und der Oberliga Niederrhein sind automatisch für den Wettbewerb qualifiziert. Hinzu kommen die unterklassigen Vereine, die sich über den Kreispokal qualifiziert haben. Der Sieger des Niederrheinpokals darf in der darauffolgenden Saison in der 1. Runde des DFB-Pokals starten.
Die Uerdinger haben den Niederrheinpokal in der Vergangenheit bereits dreimal gewonnen: 2001 und 2019 sowie 1982 mit der 2. Mannschaft.

P