U15 siegt im Kreispokal

Mit einem 6:3 (2:1)-Sieg gegen den SC Schiefbahn qualifizierte sich die U15 des KFC für die nächste Runde des Kreispokals.

Die Mannschaft, die interimsmäßig von Patrick Schneider und Hakan Eyüpoglu betreut wurde und ihr erstes Pflichtspiel in dieser Konstellation absolvierte, zeigte von Beginn an einen couragierten Auftritt und ging bereits nach zwei Minuten in Führung. Dabei entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein relatives Hin und Her gegen die teilweise körperlich überlegenen Gäste aus dem Willicher Stadtteil. Nach der 2:0-Führung (18.) übernahmen die Gäste einstweilen das Spielgeschehen und kamen auch verdient zum Anschlusstreffer kurz vor der Pause.

Kurz nach der Pause erzielten die Schiefbahner den Ausgleich. Doch dieser währte nicht lange. Quasi im direkten Gegenzug konnte der KFC einen berechtigten Strafstoß zur erneuten Führung, die der KFC nicht mehr aus der Hand gab, verwandeln. Auch wenn die Schiefbahner noch einige wenige Nadelstiche setzen konnten, ging der KFC als verdienter Sieger vom Platz.

Einen besonderen Dank richtet der KFC an den Linner SV um den 1. Vorsitzenden Ralf Krings und die Jugend- und Damenabteilung aus, da der Linner SV kurzfristig und unbürokratisch für das Spiel eine Spielstätte an der Kurkölner Straße zur Verfügung gestellt hat. KFC-Vorstandsmitglied Christoph Lenz bedankte sich nach dem Spiel persönlich bei den anwesenden Verantwortlichen des LSV, mit denen es im Anschluss an die Partie einen konstruktiven Austausch gab.

P