Neues KFC-Team spielt Remis im ersten Test gegen Fischeln

Das Beste am Testspiel gegen den VfR Fischeln war eines: Es wurde endlich wieder Fußball gespielt. Mit Zuschauern. Und mit einem neuen KFC. Im ersten Testspiel der Saisonvorbereitung blieb die Mannschaft von Trainer Dmity Voronov ungeschlagen: 1:1 gegen den VfR Fischeln.

Zehn Spieler wurden im Vorfeld der Partie bereits als Zugänge verkündet, Voronov konnte insgesamt auf einen 18-Spieler-Kader zurückgreifen. Darunter waren einige weitere Testspieler sowie zwei U19-Akteure. In der ersten Hälfte hatte der KFC deutlich mehr Ballbesitz als der Gegner, man merkte der jungen Mannschaft allerdings die leichte Nervosität an. Im Spielverlauf legte diese sich zwar etwas, die beste Chance hatte jedoch Fischeln. Den Alleingang entschärfte Torhüter Jovan Jovic jedoch mit Bravour. Die beste Chance des KFC entstand aus dem Gewühl, es ging jedoch torlos in die Kabine.

In der Pause stellte Voronov ein wenig um. Der KFC entwickelte nun vor allem über die Flügel mehr Zug nach vorn. Leon Augusto traf nach einer schönen Flanke nur das Außennetz. Kurz darauf fiel jedoch das erste Tor der Saison: Einen schnellen Angriff krönte Testspieler Charles Atsina nach einer starken körperlichen Einzelleistung mit einem Flachschuss zum 1:1. Es folgten weitere gute Chancen, doch am Ende fehlte die Überzeugung im Abschluss. Auf der anderen Seite kassierte Timo Meißner, der zur Pause ins Tor kam, einen unglücklichen Treffer nach einem abgefälschten Freistoß. Der KFC drückte zwar noch etwas nach vorn, die beste Chance vergab jedoch erneut Atsina, der nach einem Alleingang den Ball knapp am Tor vorbei schob.

Trainer Voronov: „Das Ergebnis in diesem Spiel ist zweitrangig. Es ging vor allem darum, endlich mal einen richtigen Kader zusammen zu haben und ein Fußballspiel zu bestreiten. Wir hatten viel Ballbesitz und versucht, Dinge spielerisch zu löschen. Fischeln ist ein gestandener Landesligist und hat uns das Leben sehr schwer gemacht. Zudem hat man gemerkt, dass sie in der Vorbereitung deutlich weiter sind als wird. Dennoch hat man viele positive und negative Dinge gesehen, die wir vor dem Spiel bei St. Tönis noch aufarbeiten werden.“

Das nächste Testspiel in St. Tönis findet am Dienstag 19 Uhr statt.

P