KAISER und KICK Group werden Premium Partner des KFC

Der KFC kann einen gewichtigen Zugang in der Sponsorenfamilie vermelden: Die KAISER Process and Belt Technology sowie die KICK Group aus Willich werden den KFC als Premium Partner künftig auf dem Weg in der Regionalliga unterstützen. Die Unternehmen, gemeinsam vertreten durch die Geschäftsführer Holger Krebs und Andreas Robens, werden sich künftig in den Bereichen Social Media und Transport beim KFC prominent präsentieren.

Die KICK-Group ist ein Full-Service Partner in Sachen Maschinen- und Anlagenbau sowie der Drucklufttechnik. KAISER ist einer der weltweiten Pioniere im Pastillierverfahren, das flüssige Produkte zu einem ideal zu verarbeitenden Granulat verarbeitet.

„Die Aufbruchsstimmung rund um den KFC ist uns nicht unbemerkt geblieben“, betont Holger Krebs. „Wir denken, dass der neue Vorstand einen hervorragenden Job leistet und möchten unseren Teil dazu beitragen, den KFC Uerdingen wieder in eine erfolgreiche Zukunft zu führen.“

„Wir sind ein innovatives Unternehmen aus der Region, das immer den Blick nach vorne gerichtet hat“, fügt Robens an. „Eine solche Stimmung bemerken wir endlich auch beim KFC Uerdingen, weswegen unsere Unterstützung eine Herzensangelegenheit ist.“

Damien Raths, Vorsitzender des KFC, ist über die Hilfe der beiden wirtschaftlichen Schwergewichte überaus dankbar: „Es ist nicht selbstverständlich, dass ein Unternehmen in einer Situation wie dieser in einem solch großem Umfang an unserer Seite steht und bereit ist, unseren Weg mitzugehen. KICK und KAISER leisten einen signifikanten Beitrag in unserer Saisonplanung. Wir freuen uns auf eine hoffentlich langfristige Partnerschaft.“

P