Liga-Partner

Update zum aktuellen Stand beim KFC Uerdingen e.V.

Seit gut zwei Wochen arbeitet der neue Vorstand des KFC Uerdingen e.V. an vielen Fronten gleichzeitig für die Zukunft des Vereins. An dieser Stelle möchte das Führungsquartett um den Vorsitzenden Damien Raths den aktuellen Stand der Dinge an Fans, Partner und Freunde mitteilen:

Handlungsfähigkeit des e.V.
Die Gespräche mit den aktuellen Gläubigern des e.V. verlaufen überwiegend positiv. Allerdings gibt es beim Finanzamt und bei Sozialversicherungen einen sehr eingeschränkten Handlungsspielraum. Aber auch hier zeichnet sich nun eine Lösung ab, die in den vergangen Wochen erarbeitet wurde. Bis dahin ist der e.V. allerdings auch aufgrund vorliegenden Kontopfändungen handlungsunfähig. Vorliegende und bereits vorbereitete Verträge (Spieler, Trainer, Mitarbeiter, Mietverträge, Geschäftspartner) kann der Vorstand erst unterzeichnen, wenn diese vorgenannten Forderungen von Finanzamt und Sozialversicherungen nicht mehr existieren. Die Forderungen des Finanzamts an den e.V. sind begründet durch eine sogenannte „umsatzsteuerliche Organschaft“, welche die GmbH und der e.V. bilden bzw. gebildet haben. Diese Organschaft kann das Finanzamt dazu berechtigen, ausstehende Steuerzahlungen der GmbH vom e.V. einzufordern. Der Vorstand hat sich diesbezüglich juristisch beraten lassen und prüft die möglichen weiteren Optionen, sofern der vorliegende Lösungsansatz wider Erwarten nicht oder nicht in anberaumt kurzfristiger Zeit, sprich kommende Woche, umgesetzt werden kann.

Stadion
Die Genehmigung des Verbands (WDFV) für das Stadion in Velbert liegt vor. Sobald die Handlungsfähigkeit in den kommenden Tagen gegeben ist, wird der Mietvertrag seitens des KFC unterzeichnet.

Spieler / Trainer / sportliche Abteilung
Gespräche mit potentiellen Spielern, Trainern und Betreuern wurden geführt und auch vertragliche Details ausgearbeitet sowie mündliche Übereinkommen erzielt. Auch hier werden vorliegende Verträge so bald wie möglich unterzeichnet.

Sponsoren / Werbepartner
Die ersten Sponsorenverträge liegen vor. Viele Abschlussgespräche, in denen in Aussicht gestellte Zuwendungen vertraglich fixiert werden, folgen in den kommenden 14 Tagen. Die Einnahmen aus diesen Verträgen sollen ausschließlich zur Deckung des operativen- und Spielbetriebs des e.V. verwendet werden. Diese verantwortungsvolle Zusicherung gegenüber unseren zukünftigen Sponsoren und Partnern ist dem Vorstand wichtig und stellt auch die einzige Möglichkeit dar, den Spielbetrieb in der Regionalliga zu stemmen. Daher werden diese Verträge auch erst unterzeichnet, wenn eine Lösung bezüglich der bereits erwähnten Altlasten mit den Gläubigern erarbeitet wurde.

Neue Geschäftsstelle
Hier zeichnet sich – dank intensiver Hilfe der Stadt Krefeld und der Grotenburg-Supporters – ab, dass das „gelbe Haus“ auf dem Gelände des Grotenburg-Stadions (Violstraße) zur Nutzung des KFC als neue Geschäftsstelle genutzt werden kann. Ein Statik-Gutachter hat den Bezug dieses „in die Jahre gekommenen“ Gebäudes freigegeben. Die Grotenburg-Supporters haben hier für die notwendigen Renovierungsarbeiten gegenüber der Stadt Krefeld erste Vorschläge unterbreitet und sind bereit diese kurzfristig zu realisieren. Wir freuen uns über diese Lösung – gerade im Hinblick auf die direkte Nähe zu unserer sportlichen Heimat – der Grotenburg.

Trainingsgelände / Jugend-Mannschaften
Wie bereits vermeldet, wird die erste Mannschaft auf dem Gelände des SV Oppum trainieren können. Gespräche für eine kurzfristige Lösung für die Jugend-Mannschaften laufen aktuell noch und sollen bis zum Ende der Sommerferien zu einem Ergebnis kommen. Auch hier haben die Stadt Krefeld und die Grotenburg-Supporters eine kurzfristig realisierbare und möglichst unbürokratische Lösung unter anteiliger Mitwirkung des Vorstands erarbeitet. Der Supporters-Club Krefeld hat im Rahmen seiner Möglichkeiten finanzielle und materielle Unterstützung angeboten.

Mitgliederverwaltung / Mitgliedsbeiträge
In der vergangenen Woche wurde die Mitgliederverwaltung gesichtet und soweit möglich auf einen aktuellen Stand gebracht. Wir freuen uns über die Tatsache, dass auch weiterhin zahlreiche Mitgliedsanträge eingehen, die zeitnah bearbeitet werden. Hier laufen die Vorbereitungen, die Mitgliedsbeiträge für 2021 mit entsprechender Ankündigung einziehen zu können. Es soll in Zukunft auch neue Mitgliedsausweise geben, die dann aus kostentechnischen und administrativen Gründen unbefristet gültig sein sollen. Hierüber werden wir zu gegebener Zeit berichten. Eine Mitgliederinformationsveranstaltung bzw. Mitgliederversammlung ist spätestens für den Herbst geplant. Die Anträge auf die Durchführung einer außerordentlichen Mitgliederversammlung wird der Vorstand kurzfristig entgegennehmen und gemeinsam mit Vertretern der Initiatoren das Quorum transparent auszuwerten. Auch hierzu werden wir schnellstmöglich informieren.

P