Liga-Partner

Das erwartet den KFC in Mannheim

Am Samstag geht es für den KFC Uerdingen zum alles entscheidenden Spiel beim SV Waldhof Mannheim. Anstoß im Carl-Benz-Stadion in Mannheim ist bereits um 13:30 Uhr. Wir haben alle wichtigen Informationen, Zahlen und Fakten für euch.

Die Ausgangslage

  • Der KFC Uerdingen kämpft im Fernduell mit dem SV Meppen und dem FC Bayern München II um den Klassenerhalt, den nur noch eines dieser drei Teams erreichen kann.
  • Der KFC liegt mit 40 Punkten auf Rang 16 - zwei Zähler vor Meppen und drei Punkte vor den Bayern. Diesen Tabellenplatz gilt es nun am letzten Spieltag zu verteidigen.
  • Da die Uerdinger im Vergleich zum SV Meppen das um 13 Treffer bessere Torverhältnis besitzen, reicht dem KFC dazu ein Remis in Mannheim.
  • Nur wenn sowohl der SV Meppen (zuhause gegen Duisburg) als auch der FC Bayern II (zuhause gegen Halle) ihre Spiele nicht gewinnen, würden die Uerdinger auch bei einer Niederlage in Mannheim die Klasse halten.

Das Sportliche

  • "Mannheim hat eine sehr gute, vor allem junge und flexible Mannschaft", sagt Trainer Jürgen Press. "Sie haben in dieser Liga das Potenzial, jeden zu schlagen. Das wird ein schweres Spiel."
  • "Wir dürfen am Wochenende nur auf uns achten, nicht auf die anderen Spiele", sagt Teamchef Stefan Reisinger. "Jeder muss bereit sein, alles reinzuwerfen."
  • Fehlen werden Adriano Grimaldi, Tim Albutat und Chris Kinsombi. Der Einsatz von Peter van Ooijen, Hans Anapak und Rijad Kobiljar ist fraglich.

Der Gegner

  • Der SV Waldhof Mannheim liegt vor dem letzten Spieltag mit 51 Punkten auf dem 8. Tabellenplatz. Nach Rang 9 in der Vorsaison werden die Mannheimer auch diese Spielzeit unter ihrem neuen Trainer Patrick Glöckner im gesicherten Mittelfeld der Tabelle abschließen.
  • Um in die Spitzengruppe vorzustoßen, fehlte dem SV Waldhof in dieser Saison die notwendige Konstanz. Nach starken Auftritten musste das Team auch immer wieder Rückschläge hinnehmen.
  • Zuletzt zeigte sich das Team jedoch in Top-Form und landete in der 3. Liga drei Siege in Folge. Am vergangenen Samstag hat Mannheim mit 1:0 beim SC Verl gewonnen.
  • Bester Torschütze (13 Treffer) und Vorlagengeber (9 Assists) der Mannschaft ist Dominik Martinovic, der vor der Saison von Absteiger Sonnenhof Großaspach nach Mannheim kam.
  • Für Mannheim ist das Heimspiel gegen Uerdingen nicht das letzte Pflichtspiel in dieser Saison, denn der SVW steht eine Woche später auch noch im Finale um den badischen Landespokal gegen den Regionalligisten FC-Astoria Walldorf.

Die bisherige Bilanz

  • Bislang gab es insgesamt 27 Pflichtspiele zwischen Uerdingen und Mannheim (14x Bundesliga, 8x 2. Bundesliga, 3x 3. Liga, 2x Relegation). Die Bilanz aus Sicht des KFC ist positiv und lautet zehn Siege, neun Unentschieden und acht Niederlagen.
  • Im Hinspiel am 17. Januar diesen Jahres in Düsseldorf trennten sich beide Teams 1:1. Die Führung der Mannheimer durch Gouaida egalisierten die Uerdinger damals durch Mörschel.
  • Beim letzten Gastspiel des KFC in Mannheim siegten die Blau-Roten am 30. Mai 2020 mit 2:1 im Carl-Benz-Stadion.

Das Wetter

  • In Mannheim werden am Samstag Temperaturen um die 14 Grad und Regenschauer erwartet.

Übertragungen/Social Media

  • Der WDR überträgt das Duell zwischen Mannheim und Uerdingen am Samstag live im Free-TV.
  • Die Partie wird zudem bei MagentaSport gezeigt. Die Liveübertragung aus dem Carl-Benz-Stadion beginnt um 13:15 Uhr.
  • Radio BlauRot berichtet ebenfalls live und in ganzer Länge.
  • Wir halten euch über Social-Media (Facebook, Instagram & Twitter) rund um das Spiel auf dem Laufenden. Der Hashtag zum Spiel lautet #SVWKFC
P