Bittere 1:4-Niederlage in Kaiserslautern

Der KFC Uerdingen hat sein Auswärtsspiel beim 1. FC Kaiserslautern mit 1:4 (1:3) verloren. Nach der frühen Uerdinger Führung durch Kiprit (6.) drehten die Gastgeber die Partie noch vor der Pause durch Treffer von Hercher (14.), Götze (26.) und Pourié (39.). In der 83. Minute sorgte Zuck für den 4:1-Endstand.

Im Vergleich zum Heimspiel gegen Köln kam es beim KFC zu zwei personellen Veränderungen: Für Pusch und van Ooijen rückten Göbel und Anapak in die Startelf.

Der KFC erwischte einen guten Start und ging bereits in der 6. Minute in Führung. Nach einer Flanke von Dorda scheiterte Wagner zunächst aus kurzer Distanz. Den Nachschuss von Göbel lenkte Wagner am Boden liegend an die Unterkante der Latte und Kiprit reagierte blitzschnell und staubte zum 1:0 ab.
Kaiserslautern drängte in der Folge auf den Ausgleich und kam zu zwei guten Möglichkeiten durch Pourié. Zunächst setzte der FCK-Stürmer einen Schuss aus 18 Metern knapp rechts vorbei (9.) und verfehlte wenig später nach einer Flanke von Zuck aus kurzer Distanz nur haarscharf das Uerdinger Tor (12.).
In der 14. Minute glückte den Pfälzern dann aber bereits der Ausgleichstreffer. Nach einem unnötigen Ballverlust der Uerdinger passte Götze auf Hercher, der frei vor KFC-Keeper Jurjus aus 14 Metern zum 1:1 traf.
Die Pfälzer machten das Spiel, aber Uerdingen blieb vor allem durch Standartsituationen gefährlich, wie in der 17. Minute, als Traorè nach einer Ecke zu einer guten Kopfballmöglichkeit kam.
In der 26. Minute gingen die Hausherren dann aber in Führung. Nach einem Zuspiel von Hercher traf Götze aus elf Metern zum 2:1 und drehte damit das Spiel zugunsten der Roten Teufel.
Nach einer Ecke der Uerdinger in der 32. Minute lenkte Götze einen Kopfball von Kiprit an die eigene Latte.
Der KFC wurde wieder mutiger, das Tor machte jedoch der FCK und schockte die Uerdinger in der 39. Minute mit dem 3:1. Nach einer Flanke von Hercher traf Pouiré aus fünf Metern in die kurze Ecke.
Kurz vor Ende des ersten Durchgangs verpasste Kiprit leider den Anschlusstreffer für den KFC. Nach tollem Zuspiel von Gnaase scheiterte der Uerdinger Stürmer aus spitzem Winkel an Torwart Spahic.

Nach der Pause kamen auf Uerdinger Seite Marcussen und Feigenspan für Göbel und Anapak. Der KFC begann den zweiten Durchgang wesentlich offensiver und versuchte, das Spiel zu machen. Kaiserslautern verwaltete den Vorsprung und stand dabei defensiv wesentlich souveräner als noch in der 1. Halbzeit. Nach einer Stunde konnten sich die Gastgeber etwas Luft verschaffen und beide Teams neutralisierten sich weitgehend. Weitere Großchancen konnten aber beide Mannschaften nicht für sich verbuchen.
Sieben Minuten vor dem Ende sorgten die Pfälzer schließlich mit dem 4:1 für die endgültige Entscheidung. Zimmer bediente Zuck, der mit einem Flachschuss in die rechte Torecke traf.

8 Mai 2021 - 14:00 | Fritz-Walter-Stadion 3. Liga 20/21 | Spieltag 36
| Halbzeit: 3-1
Endstand
Tore
14'
26'
39'
83'
Karten
56'
Gelbe Karte
56'
74'
74'
Gelbe Karte
78'
Gelbe Karte
78'

Kaiserslautern - KFC (08.05.2021)

1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen
1. FC Kaiserslautern - KFC Uerdingen

P