Liga-Partner

#TBT: Zeugwart Hennes Strater

Auch diesen Donnerstag werfen wir wieder einen Blick zurück in die Uerdinger Vereinshistorie. Diesmal geht es beim „Throwback Thursday“ um unseren langjährigen Zeugwart Hennes Strater, der bei den Uerdinger Fans bis heute Kultstatus genießt.

Hennes Strater kickte schon als 11-Jähriger für den damaligen FC Uerdingen 05. Mit 16 Jahren erlitt er in einem Spiel für die Blau-Roten eine sehr schwere Wirbelsäulenverletzung, die für ihn damals eine bittere dreijährige Zwangspause vom Fußball bedeutete. Doch er kämpfte sich wieder zurück und war für den Verein anschließend noch einmal in der Kreis- und Bezirksliga aktiv.
Ab 1961 engagierte sich Strater als Jugendtrainer in Uerdingen, ehe er 1975 Betreuer der gerade aufgestiegenen Bundesligamannschaft wurde. In der Folge war er bei allen Höhen und Tiefen des Uerdinger Profifußballs hautnah dabei und hat in dieser Zeit viel erlebt. Anfang der 80er Jahre reklamierten die Bayern-Spieler Dieter Hoeneß und Paul Breitner bei einem Gastspiel in der Grotenburg-Kampfbahn einmal den angeblich zu laschen Druck des Balles. Strater ging daraufhin mit dem Leder nur kurz um die Ecke und gab es den Münchenern unverändert wieder und die beiden Bayern-Stars waren sehr zufrieden mit dem „neuen“ Spielgerät.
Der absolute Höhepunkt war natürlich der DFB-Pokalsieg 1985 in Berlin, als er gemeinsam mit seinem Kollegen Werner Sauer und dem gewonnenen Pott bei der Ankunft am Düsseldorfer Flughafen eine legendäre Ehrenrunde auf dem Gepäckband drehte.
Strater war durchgehend für seinen Verein da, egal ob es darum ging, wichtige Dokumente beim DFB abzuliefern, Trikots zu beflocken, Bestellungen vorzunehmen oder die Ausrüsterfirmen vor Ort zu besuchen. Im Laufe der Jahrzehnte gingen hunderte Schuhe und Shirts durch die Hände des stets zuverlässigen Zeugwarts, der dem Verein auch über den Abstieg aus dem Profifußball hinaus die Treue hielt. Er war immer die gute Seele der Mannschaft und pflegte auch zu allen Trainern ein vertrauensvolles Verhältnis.
Nach der Saison 2004/05 beendete der damals 71-Jährige seine Tätigkeit als Zeugwart, engagierte sich in der Folge aber auch noch lange Jahre im Ehrenrat des KFC Uerdingen.

P