Liga-Partner

Rückblick auf die bisherigen Duelle mit Saarbrücken

Am Samstag um 14:00 Uhr empfängt der KFC Uerdingen den 1. FC Saarbrücken. Im Vorfeld der Partie blicken wir noch einmal auf die bisherigen Begegnungen zwischen beiden Vereinen zurück.

Der gemeinsame Weg

1985/86 und 1992/93 spielten beide Vereine zusammen in der Bundesliga. 1993/94 folgte eine weitere gemeinsame Spielzeit in der 2. Bundesliga. Zuletzt kreuzten sich die Wege in der Saison 1999/2000 in der damals drittklassigen Regionalliga West/Südwest. Mit dem Aufstieg der Saarbrücker in die 3. Liga im diesem Sommer trifft man nun nach über 20 Jahren erneut aufeinander.

Die bisherige Bilanz

Bislang gab es insgesamt zehn Pflichtspiele zwischen Uerdingen und Saarbrücken (4x Bundesliga, 2x 2. Bundesliga, 2x Regionalliga West/Südwest, 2x DFB-Pokal). Die Bilanz aus Sicht des KFC lautet vier Siege, drei Remis und drei Niederlagen.

Das erste Duell

Erstmals traf man bereits am 22. September 1978 in der 2. Runde des DFB-Pokals aufeinander. Die Uerdinger siegten in einem engen Spiel mit 3:2 im Saarbrücker Ludwigspark. Uerdingen führte zur Pause mit 1:0 durch einen Treffer von Walter Hoffmann (31.), doch Saarbrücken drehte die Partie im zweiten Durchgang durch einen Doppelpack von Rainer Künkel (55./69.). In der Schlussphase erzielte Friedhelm Funkel zunächst den 2:2-Ausgleich (73.) und sorgte dann fünf Minuten vor dem Ende mit einem verwandelten Elfmeter für den 3:2-Siegtreffer.

Das letzte Aufeinandertreffen

Das letzte Duell fand am 19. Dezember 1999 in Saarbrücken statt und wäre damals fast dem Schneechaos im Saarland zum Opfer gefallen. Der Rasen im Ludwigspark lag am Spieltag unter einer 10 Zentimeter dicken Schneedecke. Erst mit Hilfe von ca. 100 Fans aus beiden Lagern, unter ihnen auch der damalige Bundesverkehrsminister Reinhard Klimmt, konnte der Platz geräumt werden und die Partie mit zweistündiger Verspätung angepfiffen werden. Das Spiel endete 2:2 nach Treffern von Anatoli Muschinka (13.) und Jens Gerlach (53. Foulelfmeter) für Saarbrücken sowie Toren von Daniel Teixeira (16.) und Erwin Bradasch (89.) für Uerdingen.

Das wichtigste Duell

Das für beide Vereine sicherlich wichtigste Duell gegeneinander war das Halbfinale im DFB-Pokal am Ostersamstag, den 6. April 1985. Der 1. FC Saarbrücken war damals als Zweitligist sensationell ins Halbfinale vorgedrungen und hatte auf dem Weg dorthin u.a. den amtierenden Deutschen Meister VfB Stuttgart ausgeschaltet. Uerdingen stand ebenfalls überraschend unter den letzten vier, auch wenn man seinerzeit in der Bundesliga eine gute Rolle spielte. Im ausverkauften Saarbrücker Ludwigspark lieferten sich beide Mannschaften ein Spiel auf Augenhöhe, das die Uerdinger in der 74. Minute durch ein Tor von Vorstopper Norbert Brinkmann mit 1:0 für sich entschieden. Das Team von Trainer Kalli Feldkamp hatte damit das Endspiel in Berlin erreicht, wo die Uerdinger dann gut sieben Wochen später mit einem 2:1-Erfolg über den FC Bayern München den DFB-Pokal holten.

Alle Pflichtspiele in der Übersicht

22.09.1978 Saarbrücken - Uerdingen 2:3 (DFB-Pokal)

06.04.1985 Saarbrücken - Uerdingen 0:1 (DFB-Pokal)

27.09.1985 Uerdingen - Saarbrücken 2:1 (Bundesliga)
08.04.1986 Saarbrücken - Uerdingen 1:2 (Bundesliga)

02.09.1992 Uerdingen - Saarbrücken 1:1 (Bundesliga)
19.03.1993 Saarbrücken - Uerdingen 3:3 (Bundesliga)

10.10.1993 Saarbrücken - Uerdingen 2:1 (2. Bundesliga)
22.04.1994 Uerdingen - Saarbrücken 1:3 (2. Bundesliga)

25.08.1999 Uerdingen - Saarbrücken 1:3 (Regionalliga W/SW)
19.12.1999 Saarbrücken - Uerdingen 2:2 (Regionalliga W/SW)

Gemeinsame Spieler

Sascha Jusufi, Frank Kirchhoff, Rainer Krieg, Manfred Kubik, Sven Lintjens, Peter Lübeke, Jürgen Luginger, Jörg Nowotny, Aleksandar Pranjes, Hannes Reinmayr, Edgar Schmitt, Thorsten Schmugge, Christopher Schorch und Thomas Stickroth waren für beide Vereine aktiv.

Sergej Gorlukowitsch beim 1:1 gegen Saarbrücken am 2. September 1992 in der Grotenburg
P