Liga-Partner

Zwei Spiele Sperre für Frido Wagner

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat Fridolin Wagner nach seiner Roten karte im Spiel gegen den FC Bayern München II für zwei Spiele in der Dritten Liga gesperrt. Darüber hinaus muss der Mittelfeldspieler eine Geldstrafe in Höhe von 1500 Euro bezahlen. Wagner fehlt dem KFC damit in den kommenden beiden Partien in Zwickau und gegen Wehen-Wiesbaden.

Ursprünglich hatte der DFB-Kontrollausschuss eine Sperre von drei Spielen aufgrund eines "rohen Foulspiels" gefordert. Diesem Antrag hatte der KFC Uerdingen nicht zugestimmt. Geschäftsführer Frank Strüver hatte dies damit begründet, dass Wagner den Laufweg seines Gegenspielers nur gekreuzt habe und es dabei zu einer leichten Berührung gekommen sei. Der zuständige Einzelrichter hatte die Aktion Wagners nach Rücksprache mit Schiedsrichter Benes dann als taktisch geprägtes Verhalten gewertet, wodurch Wagner aufgrund eines "unsportlichen Verhaltens gegen den Gegner" mit der Mindestsperre von zwei Spielen belegt wurde.

P