Liga-Partner

KFC verpflichtet Rechtsverteidiger Traoré

Der KFC Uerdingen hat Omar Haktab Traoré verpflichtet. Der Rechtsverteidiger wechselt zur neuen Saison von Regionalliga-Spitzenreiter SV Rödinghausen nach Krefeld. Der 22-Jährige unterschreibt einen Drei-Jahres-Vertrag.

„Wir haben Haktab schon seit geraumer Zeit verfolgt und einige Gespräche geführt“, sagt Geschäftsführer Niko Weinhart. „Er passt absolut in das neue Konzept des Vereins und des Trainers. Zudem ist er auf der rechten Seite vielseitig einsetzbar, er kann auch im Mittelfeld spielen. Wir freuen uns darauf, ihn weiterzuentwickeln.“

„Dass sich der Klub bereits so lange mit mir beschäftigt und immer wieder Gespräche mit mir geführt hat, hat mich sehr beeindruckt“, betont Traoré. „Ich bin begeistert, in Uerdingen den nächsten Schritt machen zu können.“

„Traoré ist der beste Rechtsverteidiger der Regionalliga und hat noch ein großes Entwicklungspotenzial“, sagt Trainer Stefan Krämer. „Er ist pfeilschnell und wird uns weiterhelfen. Ich freue mich darauf, mit ihm zu arbeiten.“

Der 1,87-Meter-Abwehrspieler, geboren in Osnabrück, spielte bis 2017 in der Jugend von Eintracht Braunschweig, bevor er nach Rödinghausen wechselte. In der Regionalliga West absolvierte der gebürtige Osnabrücker insgesamt 44 Partien, in dieser Saison stand er in allen bisherigen 27 Liga-Spielen des Spitzenreiters auf dem Platz (ein Tor, zwei Vorlagen).

P