Liga-Partner

KFC unterliegt im letzten Test in Bochum

Der KFC Uerdingen hat das letzte Testspiel in der Wintervorbereitung beim VfL Bochum 0:2 verloren. Die Tore für den Zweitligisten erzielten Blum und Janelt direkt zu Beginn des Spiels. 

Die Anfangsphase des Spiels auf dem Trainingsplatz des VfL hatten die Uerdingen komplett verschlafen - binnen sieben Minuten stand es 0:2. Zunächst wurde Blum steil geschickt und umkurvte KFC-Keeper Lukas Königshofer, kurz darauf nahm Janelt einen Pass mit der Brust an und traf zum 2:0.

Nach der frühen kalten Dusche kam der KFC langsam besser ins Spiel und befreite sich aus dem Offensivpressing der Gastgeber. Yamen Osawe startete einige aussichtsreiche Konter, einzig am letzten Pass haperte es bei den Blau-Roten.

Zur Halbzeitpause wechselten Stefan Reisinger  und Daniel Steuernagel einmal komplett durch. Zum Einsatz kam nun auch Zugang Rijad Kobiljar, der vor allem durch Präsenz, Spielfreude und Kampfgeist auffiel. Auch Edvinas Girdvainis kam zu seinem ersten Einsatz im KFC-Trikot. Die Uerdinger erspielten sich nun auch einige Chancen, die beste hatte Patrick Pflücke mit einem Schuss knapp über das Tor. Auf der anderen Seite konnte sich Rene Vollath noch einmal auszeichnen, indem er gleich zweimal im Eins-gegen-Eins gegen Zoller parierte.

Foto: BRAUER-Fotoagentur

Tore: 1:0 (3.) Danny Blum, 2:0 (7.) Vitaly Janelt
KFC: Königshofer (46. Vollath) - Dorda (46. Guenoche), Lukimya (46. Kirchhoff), Maroh (46. Girdvainis), Großkreutz (46. Gündüz) - Daube (46. Pflücke), Konrad (46. Mbom) - Osawe (46. Kinsombi), Rodriguez (46. Kobiljar), Barry (46. Ibrahimaj) - Boere (46. Grimaldi)

P