Nach 9:0 bei Frohnhausen im Viertelfinale

Der KFC Uerdingen gewinnt vor 720 Zuschauern souverän mit 9:0 (3:0) beim Bezirksligisten VfB Frohnhausen und steht damit im Viertelfinale des Niederrheinpokals. Die Uerdinger Tore erzielten Marcel Reichwein (4x), Christian Müller (2x), Mario Erb, Florian Rüter und Dennis Chessa.

Erwartungsgemäß gab Trainer Michael Wiesinger (wie schon in den ersten beiden Pokalrunden) auch heute wieder einigen Spielern eine Chance, die in der Regionalliga zuletzt nicht immer von Beginn an ran durften. Auch der erst gestern verpflichtete Christian Müller stand in der Uerdinger Startelf und zeigte gleich, warum der Verein ihn verpflichtet hat. Der Mittelfeldspieler zählte direkt zu den Aktivposten des Uerdinger Offensivspiels und war vor seiner Auswechslung in der 66. Minute an allen sechs Treffern des KFC beteiligt.
Es dauerte eine Viertelstunde ehe die Uerdinger das Bollwerk der Gastgeber erstmals knacken konnten. Nach einer Flanke von Christian Müller war Marcel Reichwein mit dem Kopf zur Stelle und nickte zum 0:1 ein.
14 Minuten später bereitete Müller auch den zweiten Treffer mit einem Freistoß von der linken Seite vor. Diesmal schaltete Kapitän Mario Erb am schnellsten und traf zum 2:0.
Sechs Minuten vor der Pause erzielte Christian Müller mit einem satten Schuss aus 20 Metern dann selbst das 3:0.

Unmittelbar nach der Pause staubte Florian Rüter nach einem zunächst von VfB-Keeper Marko Razic parierten Schuss von Christian Müller aus kurzer Distanz zum 4:0 ab.
Das 5:0 nach etwa einer Stunde gehörte dann wieder Christian Müller selbst, der den Ball diesmal aus 25 Metern unter die Latte hämmerte.
Nur fünf Minuten später bediente der Neuzugang schließlich Marcel Reichwein, der zum 6:0 vollstreckte.
Auch nach der anschließenden Auswechslung des überragenden Debütanten gab der KFC ordentlich Gas und schraubte das Ergebnis durch zwei weitere Treffer von Marcel Reichwein in der 72. und 82. Minute auf 7:0 und 8:0.
Den Schlusspunkt setzte dann schließlich Dennis Chessa in der 84. Minute mit dem 9:0.

Schon am Samstag geht es für den KFC mit dem Heimspiel gegen TuS Erndtebrück weiter. Anstoß in der Grotenburg ist um 14:00 Uhr.

Statistik

VfB Frohnhausen: Razic, Zamkiewicz (64. Benvenuti), Suckow, Wosnitza, Hendricks, Ademovic (46. El-Zein), Laskowski, Semmo, Barth (51. Mouelle Koulle), El Hamad, Smeilus
KFC Uerdingen: Benz - Talarski, Reichwein, Rüter, Takyi, Holldack (46. Öztürk), Chessa, Binder, Erb (46. Dorda), Endres, Müller (66. Musculus)
Tore: 0:1 Reichwein (15.), 0:2 Erb (29.), 0:3 Müller (39.), 0:4 Rüter (46.), 0:5 Müller (59.), 0:6 Reichwein (65.), 0:7 Reichwein (72.), 0:8 Reichwein (82.), 0:9 Chessa (84.)
Schiedsrichter: Robin Delfs
Zuschauer: 720 auf der Helmut-Rahn-Sportanlage

Das Achtelfinale im Überblick

FSV Duisburg - Germania Ratingen 1:0
VfB Frohnhausen - KFC Uerdingen 0:9
TuRU Düsseldorf - VfR Fischeln 2:1
Sportfreunde Hamborn 07 - TV Jahn Hiesfeld 1:3
SV Scherpenberg - VfB Homberg 8:7 n.E.
Wuppertaler SV - VfB Hilden 2:1
ETB Schwarz-Weiß Essen - Rot-Weiss Essen (18.10.)
Rot-Weiß Oberhausen - SC Düsseldorf-West (18.10.)

Spieldaten

Logo DJK/VfB Frohnhausen DJK/VfB Frohnhausen (A)
9 : 0
11.10.2017 - 18:45 Uhr

Artikel

Fotos

Veröffentlicht: 11.10.2017

Teilen

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Als E-Mail versenden

Aktuelle Spiele

Logo DJK/VfB Frohnhausen
11.10.2017 18:45
9:0
Logo TuS Erndtebrück
14.10.2017 14:00
1:0
Logo Fortuna Düsseldorf U23
20.10.2017 18:30

Tabelle

1. Logo KFC Uerdingen KFC Uerdingen 26
2. Logo Viktoria Köln Viktoria Köln 23
3. Logo Wuppertaler SV Wuppertaler SV 22