KFC gewinnt 2:1 beim FC Wegberg-Beeck

Der KFC gewinnt sein heutiges Auswärtsspiel beim FC Wegberg-Beeck verdient mit 2:1 (0:0). Die Uerdinger Tore erzielten Patrick Ellguth (60.) und Alexander Bittroff (70.) nach der Pause. Für die Gastgeber traf Shahin Dagistan (77.).

KFC-Trainer Michael Wiesinger vertraute dabei auf die gleiche Startelf wie schon in den ersten beiden Ligaspielen gegen Köln und Bonn.
In der Anfangsphase überraschten die Gastgeber die 872 Zuschauer im Waldstadion mit ihrer offensiven Spielweise. Nach der ersten Viertelstunde bestimmten dann aber die Uerdinger die bis dahin offene Partie und kamen in der 16. Minute zu ihrer ersten richtig guten Möglichkeit. Dennis Chessa setzte sich gekonnt auf der linken Seite durch und spielte quer auf den freistehenden Marcel Reichwein, der den Ball aus elf Metern jedoch über das Wegberger Tor setzte.
In der 25. Minute folgte die nächste ungenutzte Großchance der Uerdinger: Nach einem herrlichen Sololauf über das halbe Spielfeld hatte Connor Krempicki plötzlich nur noch den Wegberger Schlussmann Stefan Zabel vor sich. Beim Abschluss aus 14 Metern verfehlte der Uerdinger Mittelfeldspieler dann aber das Tor der Gastgeber denkbar knapp. Auch KFC-Kapitän Mario Erb hatte wenig später Pech bei seinem wuchtigen Kopfball über das Wegberger Tor. So blieb es zur Pause bei einem torlosen Unentschieden.

In der 2. Halbzeit versuchte der KFC weiter Druck zu machen. Nach einem Freistoß von Oguzhan Kefkir in der 56. Minute gelangte der Ball über Mario Erb zu Marcel Reichwein, der aus kurzer Distanz am starken Torwart Stefan Zabel scheiterte. Nach einer Stunde folgte dann aber endlich der verdiente Lohn für die Uerdinger Angriffsbemühungen: Patrick Ellguth zog aus 14 Metern ab und traf zum verdienten 1:0. Der KFC ist zu diesem Zeitpunkt vorübergehend in Überzahl gewesen, da Wegberg-Verteidiger Danny Fäuster mit einer Platzwunde außerhalb des Spielfelds behandelt wurde.
Zehn Minuten später schien mit dem zweiten Uerdinger Tor dann bereits die vorzeitige Entscheidung gefallen zu sein. Nach einer Ecke von der linken Seite war Rechtsverteidiger Alexander Bittroff zur Stelle und erzielte per Kopf das 2:0.
Doch in der 77. Minute schlugen die Gastgeber widererwartend noch einmal zurück. Nach einem Freistoß von der rechten Seite kam Sahin Dagistan ungehindert zum Kopfball und verkürzte aus kurzer Distanz auf 1:2.
In der Schlussphase war die Partie daraufhin wieder spannend. Wegberg drängte auf den Ausgleich, stand dadurch hinten aber sehr offen. So konnten die Uerdinger in den Schlussminuten die deutlich besseren Möglichkeiten für sich verbuchen, ließen diese aber leider ungenutzt.
Am Ende blieb es im Waldstadion beim verdienten 2:1-Erfolg der Uerdinger, für die es in der Liga nun mit zwei Heimspielen weitergeht. Am Samstag in einer Woche empfängt der KFC zunächst die SG Wattenscheid 09 (26.08. / 14:00 Uhr) und am Dienstag in einer Woche folgt dann das Gastspiel von Rot Weiss Essen in der Grotenburg (28.08. / 18:30 Uhr).

Statistik

FC Wegberg-Beeck: Zabel - Czichi, Hasani, Passage, Lambertz, Küppers, Wilms, Szymczewski (73. Holtby), Müller, Dagistan, Fäuster
KFC Uerdingen: 
Vollath - Bittroff, Schorch, Erb, Dorda, Schwertfeger, Ellguth, Kefkir (90. Pino Tellez), Krempicki (87. Talarski), Chessa, Reichwein (60. Musculus)
Tore:
1:0 Ellguth (60.), 2:0 Bittroff (70.), 2:1 Dagistan (77.)
Schiedsrichter:
Krämer 
Zuschauer:
872

Spieldaten

Logo FC Wegberg-Beeck FC Wegberg-Beeck (A)
2 : 1
18.08.2017 - 19:30 Uhr

Veröffentlicht: 18.08.2017

Teilen

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Als E-Mail versenden

Aktuelle Spiele

Logo SC Verl
16.09.2017 14:00
0:0
Logo SV Rödinghausen
19.09.2017 19:30
1:0
Logo Viktoria Köln
23.09.2017 14:00
0:0

Tabelle

1. Logo KFC Uerdingen KFC Uerdingen 19
2. Logo SV Rödinghausen SV Rödinghausen 17
3. Logo SC Wiedenbrück SC Wiedenbrück 17