1:0-Sieg gegen Homberg - Tabellenführung ausgebaut

Der KFC gewinnt sein heutiges Heimspiel gegen den VfB Homberg mit 1:0 durch ein Tor von Pascale Talarski in der 56. Minute. Aufgrund der neuerlichen Niederlage der SpVg Schonnebeck hat der KFC seine Tabellenführung damit auf elf Punkte ausgebaut.

" Diese Uerdinger Mannschaft ist nur schlagbar, wenn man gar keine Fehler macht, wenn alles für einen läuft und man am Ende noch Glück hat " sagte Hombergs Trainer Stefan Janssen nach dem Spiel beim Tabellenführer aus Krefeld. Doch auch wenn das ein wenig übertrieben war, ein Stückchen Wahrheit war dabei, denn der KFC gewinnt auch seine schwächeren Spiele in dieser Liga. Die Gäste aus Homberg schienen auch genau mit dieser Einstellung in das Spiel gegangen zu sein, wäre doch bei ein wenig mehr Offensivdrang auch mehr als nur eine knappe Niederlage drin gewesen.

Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen 20 Grad empfing der KFC den Tabellenvierten aus Duisburg. Der Gast griff zunächst früh und stets zu dritt den ballführenden Spieler an und die Uerdinger taten sich schwer gegen diese offensiv verteidigende Mannschaft ins Spiel zu finden. Zu langsam war der Spielaufbau, als dass man die sich dadurch zwangsweise auftuenden Lücken hätte nutzen können. So entwickelte sich zunächst ein zähes Spiel mit wenigen Torchancen, Homberg eroberte immer wieder früh den Ball , war dann aber nicht mutig genug um gefährliche Gegenstöße entwickeln zu können.

So bot sich Kai Schwertfeger die größte Chance der ersten Halbzeit, als er einem schönen Zuspiel von Kefkir aus fünf Metern nicht genug Druck verleihen konnte und Phillip Gutkowski den Ball noch von der Linie kratzte. Außer einer weiteren Chance von Talarski gab es sonst noch viel Leerlauf und so ging es vor 2037 Zuschauern torlos in die Kabinen.

Auch in der zweiten Hälfte zunächst kein anderes Bild. Der KFC mit Vorteilen, aber ohne große Torchance. 

Bis zur 56. Minute. Pascale Talarski zog mit dem Ball von der Mittellinie Richtung Strafraum, freute sich über den passiven Geleitzug der Gäste und zog aus 20 Metern Torentfernung einfach mal ab. Im rechten oberen Winkel schlug die Kugel zur Freude der Uerdinger Fans im Homberger Tor ein. Torhüter Gutkowski blieb ohne Chance.

Es folgte die beste Phase der Gastgeber, die jetzt auf das 2:0 drängten, der für Maskenmann Rankl ins Spiel gekommene Dennis Pozder hatte nach , schöner Flanke des heute erneut starken Kefkir, die beste Möglichkeit, scheiterte mit seinem Kopfball aber aus fünf Metern am stark reagierenden Homberger Schlußmann.

Danach verflachte die Partie wieder und nachdem die Uerdinger noch ein, zwei Konterchancen kläglich liegen ließen. musste man in den letzten drei Minuten noch zweimal zittern, aber beide Chancen der Gäste gingen knapp am Uerdinger Gehäuse vorbei.

Nach dem Schlußpfiff war die Freude beim KFC-Anhang dann groß, nicht zuletzt , weil der letzte verbliebende Konkurrent aus Schonnebeck heute erneut eine Niederlage hinnehmen musste und man somit die Tabellenführung um drei weitere Punkte ausbauen konnte.


Das nächste Spiel findet in der kommenden Woche beim SV Hönnepel Niedermörmter statt.






CR

Spieldaten

Logo VfB Homberg VfB Homberg (H)
1 : 0
09.04.2017 - 15:00 Uhr

Artikel

Fotos

Veröffentlicht: 09.04.2017

Teilen

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Als E-Mail versenden

Aktuelle Spiele

Logo SSVg Velbert
15.07.2017 15:00
0:0
Logo 1. FC Köln
21.07.2017 19:00
0:0
Logo 1. FC Köln U23
29.07.2017 14:00

Tabelle

1. Logo Westfalia Rhynern Westfalia Rhynern 0
2. Logo KFC Uerdingen KFC Uerdingen 0
3. Logo TuS Erndtebrück TuS Erndtebrück 0
4. Logo Viktoria Köln Viktoria Köln 0