9. Sieg in Folge: 2:0 gegen Ratingen

Der KFC gewinnt sein heutiges Heimspiel gegen Ratingen mit 2:0 (0:0). Die Tore erzielten Rankl (61.) und Öztürk (81.).

Ratingen kam mit der Empfehlung von 18 Punkten aus den letzten 7 Spielen in die Grotenburg und trat auch dementsprechend selbstbewußt auf. In den ersten 15 Minuten spielten die Gäste munter mit, gaben dem KFC keinen Raum und erspielten sich die ein oder andere gute Torchance. Gipfelnd in einem Missverständnis zwischen Ellguth und Schumacher, als der KFC - Goalie einen Ball unkontrolliert in die Mitte schlug und der Ratinger Özbayrak gedankenschnell aus 35 Metern direkt abzog. Nur mit viel Mühe und einem Hechtsprung konnte der Uerdinger Schlußmann den Rückstand gerade noch verhindern.

Langsam übernahmen die Hausherren jetzt mehr und mehr das Kommando, allerdings noch ohne sich große Torchancen herauszuspielen. Immer wieder versuchte der KFC seine, auch heute wieder, sehr agilen Flügelspieler Kefkir und Dörfler einzusetzen, doch noch waren die Bemühungen meistens am Strafraum beendet. Kurz vor der Pause hatte Patrick Ellguth die beste Möglichkeit, als er nach einer Ecke im Fünf-Meter-Raum liegend den Ball Richtung Tor spitzeln konnte. Der souveräne Dennis Raschka im Kasten der Germania stand aber goldrichtig und konnte seinen Farben das 0:0 in die Pause retten.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte der Tabellenführer nochmal den Druck und Ratingen geriet langsam ins Schwimmen. Timo Achenbach zog nach einem Eckenabpraller aus dem Rückraum ab, genau auf Kai Schwertfeger, der den harten Schuss aber leider nur knapp über das Tor ablenken konnte. 

Überhaupt, der Gastgeber heute stark bei Standards. Nur kurze Zeit später setzte Ellguth einen Kopfball nach einer weiteren Ecke nur knapp neben das Gehäuse. Besser machte es ( wer sonst ? ) Danny Rankl in der 61. Minute. Einen scharf getretenen Freistoß von Kefkir lenkte der Torschütze vom Dienst mit dem Kopf aus 5 Metern, unhaltbar für Raschka, zum viel umjubelten Führungstreffer in die Maschen.

Kurz darauf sah der Ratinger Erginer nach zwei eindeutigen Fouls innerhalb von 4 Minuten die gelb-rote Karte und die 1620 Zuschauer im Grotenburgstadion hofften auf ein Ende des Ratinger Wehrens. Doch die blau-gelben gaben sich nicht auf und der KFC musste weiter hart arbeiten um die 3 Punkte einzufahren. 

Die Erlösung dann in der 81. Minute, als sich Tanju Öztürk aus 25 Metern ein Herz nahm und einfach mal abzog. Rechts oben im Knick schlug die Kugel ein, wieder gab es für den Ratinger Schlußmann nichts zu halten. Ein Treffer der Marke Traumtor!

Die Uerdinger ließen bis zum Schlußpfiff nichts mehr anbrennen und gingen dann mit einer starken Leistung gegen einen starken Gegner verdient mit 2:0 als Sieger vom Platz.

Nach dem 9. Sieg in Folge und dem zeitgleichen Unentschieden Schonnebecks in Hö-Nie, hat der KFC nun 7 Punkte Vorsprung und kann sich auf dem Weg in die Regionalliga wohl nur noch selber schlagen. Nächste Woche steht bereits am Samstag abend um 18:00 Uhr das nächste Heimspiel gegen die SSVg Velbert an.

Eine schöne Geste sei nicht unerwähnt, vor dem Spiel lief die Mannschaft in Shirts mit der Nummer 10 auf, der Nummer Pascal Schmidts, um ihrem bis Saisonende ausfallenden Kollegen eine Aufmunterung zu schicken. Auch von hier aus Gute Besserung, Pascal!





CR


Spieldaten

Logo Ratingen 04/​19 Ratingen 04/​19 (H)
2 : 0
19.03.2017 - 15:00 Uhr

Artikel

Fotos

Veröffentlicht: 19.03.2017

Teilen

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Als E-Mail versenden

Aktuelle Spiele

Logo Fortuna Köln
01.07.2017 16:00
Logo Preußen Krefeld
07.07.2017 19:00
Logo Roda Kerkrade U21
14.07.2017 18:45

Tabelle

1. Logo KFC Uerdingen KFC Uerdingen 0
2. Logo TuS Erndtebrück TuS Erndtebrück 0
3. Logo Viktoria Köln Viktoria Köln 0