eSport

Der KFC möchte in Zukunft nicht nur in der echten Welt einen erfolgreichen Fußball spielen. Ab sofort gibt es daher ein eigenes eSport-Team, das nun nachhaltig aufgebaut werden soll.

Fußball hat viele Fans - solche, die ins Stadion kommen, solche, die sich die Spiele lieber auf dem Fernseher anschauen und solche, die vor allem dem virtuellen Fußball etwas abgewinnen können. Und genau hier setzt das eSport-Team des KFC Uerdingen an. In Kooperation mit dem Ausrüster Capelli möchte der KFC das junge Team um den 24 Jahre alten Spieler Tim Heckenkamp fördern. Tim ist hoch motiviert, selbst ein erfolgreicher Spieler bei Fifa und tritt dort ab sofort für und mit dem "KFC Uerdingen" an.

"Ich habe vor, den KFC so gut wie möglich im eSport zu etablieren und mit guten Leistungen zu überzeugen. Das erste Ziel ist, in der kommenden Saison die Qualifikation für die deutsche Meisterschaft zu schaffen und möglichst viele Events zu gewinnen." Dazu sucht Tim Heckenkamp, der bereits mit einem weiteren Spieler zusammenarbeitet, auch noch weitere, starke Mitstreiter.

Dabei geht es derzeit ausdrücklich darum, ein starkes Team im Bereich Fußball aufzubauen. Über Facebook und unsere Homepage halten wir euch auf dem Laufenden, was sich im eSport bei uns tut!

P